Gesellschaft / Kursdetails

P1105 STUDIUM GENERALE: Das „Bauhaus“: Moderne Formen für eine bessere Welt

Beginn Do., 06.06.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 30,00 €
Dauer 2 Vorträge
Kursleitung Dr. phil. Stefan Schmitt
Ute Gladigau

2019 wird das „Bauhaus“ 100 Jahre. Das „Bauhaus“ ist eine der berühmtesten und folgenreichsten Institutionen der Klassischen Moderne. Hier arbeiteten von 1919 bis 1933 prominente avantgardistische Künstler in allen Gattungen der bildenden Künste von der „Hochkunst“ und Architektur bis zum Design. Für die Weimarer Republik entwickelten sie zeitgemäße Architekturkonzepte für die industrielle Massengesellschaft, die jedem ein menschenwürdiges Dasein ermöglichen sollten. Ihr modernes funktionales Design, ganz im Sinne des Gesamtkunstwerks, galt weltweit als vorbildlich - ihre Gemälde zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit hängen in den Weltgalerien. Das internationalistische Bauhaus steht in der Weimarer Republik für modernes und sozialverantwortliches Denken wie kaum eine andere Institution. Diese Künstler (z. B. Mies van der Rohe) prägten auch nach 1945 weltweit (USA, Israel, etc.) die Standards für Architektur und Design.

Das „Bauhaus“: Geschichte – Programm – künstlerisches Spektrum
Do, 06.06., 19 - 20.30

Die großen Maler am „Bauhaus“
Do, 27.06., 19 - 20.30




Kursort

vhs-Raum 2, 2.Stock

Hochfellnstr. 16
83209 Prien

Termine

Datum
06.06.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Hochfellnstr. 16, vhs-Seminarraum 2, 2.Stock
Datum
27.06.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Hochfellnstr. 16, vhs-Seminarraum 2, 2.Stock