Gesellschaft / Kursdetails

B1103 STUDIUM GENERALE: Kunstschätze neu entdecken

Beginn Fr., 11.11.2022, 10:30 - 12:00 Uhr
Kursgebühr 85,00 €
Dauer 4 Vorträge
Kursleitung Ute Gladigau
Dr. phil. Stefan Schmitt

Die Neue Sammlung im Kunstareal München
Die Gründung der Sammlung geht auf eine Initiative junger Münchner Künstler und Gestalter Anfang des 20. Jahrhunderts zurück. Die zusammengetragenen Objekte sollten vorbildhaft für die aktuellen industriellen Entwicklungen im Bereich der angewandten Kunst stehen. Heute zählt die Neue Sammlung zum weltweit größten Designmuseum. Ursprünglich ein Teil des Bayerischen Nationalmuseums, erfolgte 2002 der Umzug der Sammlung in die Pinakothek der Moderne. In einer umfassenden Dauerausstellung können hier unterschiedlichste Objekte wie Autos, Stühle, Tische, Lampen oder Computer, von Bauhaus über Jugendstil und Funktionalismus bis hin zu zeitgenössischen Entwürfen, gezeigt werden.
Vortrag: Fr, 11.11.22, 10.30 - 12
Ute Gladigau,
Kunsthistorikerin M.A.

Pinacoteca Nazionale, Bologna
Die Malerschule von Bologna war vom 16. Jahrhundert bis Ende des 18. Jahrhunderts prägend. Wichtige Tendenzen der Barockmalerei nahmen von der reichen Stadt mit den so prominenten Künstlern ihren Ausgang. In der weltberühmten Pinacoteca Nazionale hängen die großartigen Werke dicht an dicht und dokumentieren in ihrer technischen Virtuosität und auch ihrer barocken Dramatik die große Epoche der bolognesischen Kunst, die in ganz Europa rezipiert wurde.
Vortrag: Fr, 18.11.22, 10.30 - 12
Dr. Stefan Schmitt,
Kunsthistoriker M.A.

Das Whitney Museum of American Art, New York
Gertrude Vanderbilt Whitney (1875–1942) fing früh an, Bilder von amerikanischen Künstlern zu sammeln. Das von ihr gegründete Museum beherbergt heute eine der wichtigsten Sammlungen amerikanischer Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Ursprünglich in einem Marcel Breuer Bau an der Madison Avenue, Upper East Side untergebracht, ist das Whitney Museum heute in einem von dem Architekten Renzo Piano entworfenen und 2015 fertiggestellten spektakulären Bau im Südwesten Manhattans beheimatet. Vertreten sind Künstler wie Louise Bourgeois, Alexander Calder, Keith Haring, Jackson Pollock. Neben dem gesamten Nachlass von Edward Hopper, hält das Whitney seit 2018 auch die mit Abstand größte Sammlung des Pop Art Künstlers Roy Lichtenstein.
Vortrag: Fr, 25.11.22, 10.30 - 12
Ute Gladigau,
Kunsthistorikerin M.A.

Galleria Nazionale Barberini, Rom
Die Galleria Barberini zählt zu den berühmtesten Kunstgalerien in der ewigen Stadt und zugleich ist sie eine der prominentesten der Welt. Sie befindet sich in einem der bedeutendsten Paläste des Barock, dem Palazzo Barberini, an dem unter anderem Bernini und Borromini mit bauten. Grandios sind die Fresken von Pietro da Cortona im Festsaal des Palastes der Barberini, die den so wichtigen barocken Papst Urban VIII stellten. Ihre Kunstsammlungen waren glänzend und so hängen in den anderen Sälen Hauptwerke der Renaissance und des Barock von herausragenden Meistern.
Vortrag: Fr, 02.12.22, 10.30 - 12
Dr. Stefan Schmitt,
Kunsthistoriker M.A.




Kursort

vhs, 2. OG Raum 2

Hochfellnstr. 16
83209 Prien

Termine

Datum
11.11.2022
Uhrzeit
10:30 - 12:00 Uhr
Ort
Hochfellnstr. 16, Prien, vhs, Hochfellnstr. 16, 2. OG Raum 2
Datum
18.11.2022
Uhrzeit
10:30 - 12:00 Uhr
Ort
Hochfellnstr. 16, Prien, vhs, Hochfellnstr. 16, 2. OG Raum 2
Datum
25.11.2022
Uhrzeit
10:30 - 12:00 Uhr
Ort
Hochfellnstr. 16, Prien, vhs, Hochfellnstr. 16, 2. OG Raum 2
Datum
02.12.2022
Uhrzeit
10:30 - 12:00 Uhr
Ort
Hochfellnstr. 16, Prien, vhs, Hochfellnstr. 16, 2. OG Raum 2