Kultur / Kursdetails

U1106 STUDIUM GENERALE: Autorenlesung: "Die Sonette - Letzte Worte"

Beginn Sa., 23.10.2021, 10:00 - 16:00 Uhr
Kursgebühr 59,00 €
Dauer 1 Vortrag
Kursleitung Hanskarl Kölsch

Sonette – Waschzettel
Das „Klinggedicht“ (lateinisch „sonare“: klingen) - ein Liebeslied - erlebte um 1350 mit Petrarcas Zyklus „Il Canzoniere“ einen Höhepunkt. In den folgenden Jahrhunderten wurden Sonette Mode. Junge Männer schenkten ihrer Angebeteten keine Blumen; sie schenkten ihr ein Sonett, und der Kitsch feierteTriumphe. 200 Jahre nach Petrarca wird Shakespeares Zyklus der 154 Sonette ein Höhepunkt der Dichtkunst. Kein lyrisches Werk der Weltliteratur ist häufiger ins Deutsche übersetzt. Es sind nur scheinbar Liebesgedichte an einen Freund und an eine untreue Geliebte. Als zentrale Gestalt des Zyklus zeigt der Ich-Erzähler ein Seelendrama. Dies insbesondere, da alle Personen vielfältig sinnbildlich verstanden werden können. Es ist eine Kulturgeschichte und Sittengeschichte. Existentielle Fragen stehen auf dem Prüfstand. Alle 154 Sonette sollen mit zahlreichen Originalzitaten in ihren zeitlosen Botschaften betrachtet werden.
Der Autor war 30 Jahre bei einer großen Computerfirma in verschiedenen Funktionen tätig; von der Leitung eines Rechenzentrums bis zur Europa-Zentrale. Im Ruhestand widmet er sich dem, was immer der rote Faden seines Lebens war: die Weltliteratur. Er hält literarische Vorträge, schreibt Bücher und begleitet Studienreisen.




Kursort

vhs-Raum 2, 2.Stock

Hochfellnstr. 16
83209 Prien

Termine

Datum
23.10.2021
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Hochfellnstr. 16, vhs-Seminarraum 2, 2.Stock